10.07.-25.9.:Krefeld, was nun?

Krefeld, was nun? Dokumentarfilm im Krefeld Pavillon

Vom 10. Juli bis 25. September wird im Krefeld Pavillon (Kaiserstraße, Ecke Wilhelmshofallee im Kaiserpark) ein Dokumentarfilm präsentiert: „Krefeld, was nun? Die Innenstadt zwischen den vier Wällen – Identität und Perspektiven.“ Teile des 60minütigen Dokumentarfilms von Helge Drafz und Christiane Lange wurden in der Mennonitenkirche bzw. auf dem Gelände der Gemeinde gedreht. Der Dokumentarfilm wurde angeregt durch die Kulturhistorische Städtebauliche Analyse der Krefelder Innenstadt, durchgeführt von MIR Architecten, Amsterdam und Contrei (vormals Flexus AWC), Rotterdam, im Auftrag der Stadt Krefeld 2019–2021. Die Filmpräsentation wird von einer Ausstellung begleitet.

Nähere Informationen auf der website des Projektes:

10.07.—25.09.2022


Öffnungszeiten: Mi–So 12.00–18.00 Uhr*
*wegen Konzertveranstaltung ist die Ausstellung
am Sa., den 16.07. nur bis 15.00 h und
am Sa., den 17.09. nur bis 17.00 Uhr geöffnet.
Am So., 04.09. bleibt sie ganz geschlossen.

Eintritt: 8 EUR (keine Verbundkarten)
SchülerInnen und Studierende Eintritt frei

Verwandte Artikel